Schluss-mit-Viren.de Viren Würmer Antivirus Virenscanner Virus Virenwarnung Anti-Virus Spam Spamfilter

Es wird Zeit zu Handeln ... endlich SCHLUSS mit VIREN!

Hallo zusammen,

es freut mich, dass Ihr hierher gefunden habt, weil Ihr - hoffentlich - auch machen wollt! Deshalb gleich zur Sache:

Ich möchte alle Provider - zumindest die "Großen" - dazu aufrufen, Mails mit Viren NICHT mehr WEITERZULEITEN, sondern entweder in einem Viren-Ordner abzulegen, oder - auf Kundenwunsch - gleich zu löschen! Das ist der beste Virenschutz!


Warum?

Weil es endlich Zeit wird, etwas wirksames dagegen zu tun!
Laut einer aktuellen Studie surft jeder 4. OHNE Virenschutz!
Und von denen, die ein Virenschutzprogramm haben, aktualisieren es 80% nur monatlich! Das ist bei Viren und Würmern, die sich binnen weniger Tage weltweit verbreiten, absolut unzureichend. Es besteht also praktisch gar kein wirksamer Virenschutz!


Das Problem ist, ...

... dass der "normale, private E-Mail-Nutzer" mit der Virenbekämpfung einfach überfordert ist, oder es nicht für nötig hält. Und genau da liegt das Problem: Die vielen Millionen privaten PC werden immer das schwächste und anfälligste Glied in der Viren-Schleuder-Kette sein und somit neue Virenwellen exponential binnen Stunden rund um den ganzen Globus verbreiten!

Auch wenn ...

... man erreichen würde, dass ALLE privaten PC bei neuen Virenwellen SOFORT automatisch upgedatet würden und "sicher" wären (was in den nächsten 10 Jahren mit Sicherheit nicht der Fall sein wird), wäre es trotzdem absolut unsinnig, Millionen von Viren (mit Terrabyte an Datenvolumen verursacht durch Viren und Updates) sich erst verbreiten zu lassen, um dann erst zu bekämpfen!


DESHALB:
Die LÖSUNG im Detail:

Alle Provider (zumindest die Großen, über die wahrscheinlich 95% des Mailverkehrs laufen) sollen ihre neuen und bestehenden Mailboxen für ein- und ausgehende Mails so konfigurieren, dass Mails mit erkanntem Viren-Anhang NICHT mehr automatisch an den User weitergeleitet werden, sondern entweder in einem Ordner "Virenverseuchte Mails" zwischengespeichert (mit Info-Mail an den Empfänger), oder am besten - je nach Kundenwunsch - direkt gelöscht bzw. erst gar nicht angenommen werden!
FERTIG! Verbreitung gestoppt, Problem gelöst!
(Anmerkung zur rechtlichen Situation des "Ausfilterns")

Ein weiterer Vorteil dieses Verfahrens wäre auch die Schnelligkeit; sobald ein Virus auf der Welt erkannt ist, könnten binnen Sekunden alle Provider ihre Anti-Viren-Software updaten (was sie in der Regel eh tun) und schon wäre auch dieser Virus erledigt ... und wahrscheinlich noch nicht mal eine Onlinemeldung wert!

Unterstützt den Aufruf
Wie? Siehe oben rechts!

Eure Unterstützung ist WICHTIG, denn ich habe die Befürchtung, dass viele Provider zwar wissen, dass sie dieses Problem so lösen könnten, aber (mit kostenpflichtigem Virenschutz) noch viel zu gut an den Viren verdienen!

Dass man mit solch einer kundenfreundlichen Lösung auch Kunden gewinnen kann, zeigen positive Beispiele hier in der rechten Spalte!

Anti-Viren Software trotzdem weiterhin nötiger Virenschutz!

Nicht, dass jemand jetzt auf die Idee käme, keine Anti-Viren-Software mehr zu benötigen! Viren & Co. kommen zwar überwiegend durch Mails, aber nicht nur. Und da mit diesen Programmen meist auch andere "Schädlinge" (Dialer, Spam, etc.) bekämpft werden, braucht man sie auch weiterhin ... nur - hoffentlich - nicht mehr ganz so häufig!

 

 

Noch eine Bemerkung zu SPAM

SPAM ist - im Gegensatz zu Viren, die leicht zu erkennen sind und deshalb sogar Namen bekommen - nicht so leicht zu erkennen:
Woher soll ein Spamfilter "wissen", dass eine Mail von meinem Freund "John" über seine Erfahrungen mit "Viagra" kein Spam ist, wogegen eine Mail von "Lisa" zum Thema "VIA.grA" sehr wohl Spam ist.
Aber vielleicht wird es auch hier künftig "sehr schnelle" Möglichkeiten geben, dass wenn sich z.B. "mehr als x " Empfänger der Mail "Lisa" an "John" mit den Betreff "VIA.grA" beim Provider "durch einen einfachen Klick" beschweren, auch diese definierte Mail umgehend als Spam (vielleicht sogar noch nachträglich aus den noch nicht zugestellten Mails des Ordners "Posteingang") herausgefiltert wird.

 

Zur rechtlichen Situation des "Ausfilterns":

Immer wieder bekomme ich den Hinweis auf:
"Das Ausfiltern von Emails erfüllt den Straftatbestand des §206 StGB"
OLG Karlsruhe, Beschluß vom 10.01.2005 - 1 Ws 152/04

Wie golem.de hier berichtet, ging es in diesem Fall darum, dass sämtliche eingehende Mails eines ehem. Mitarbeiters (also "normale" Mails ohne Viren) einfach gelöscht wurden, ohne dass die Empfänger benachrichtigt wurden. Weiter steht dort, dass die Staatsanwaltschaft klären muss, ob das Ausfiltern von E-Mails unbefugt war oder hierfür ein Rechtfertigungsgrund, wie etwa die Befürchtung der Infiltration von Viren, zur Verfügung stand (Oberlandesgericht Karlsruhe, Beschluss vom 10. Januar 2005 - 1 Ws 152/04).
Ich bin zwar kein Rechtsanwalt, aber lese ganz klar, dass z.B. "die Befürchtung der Infiltration von Viren" ein zulässiger Ausfilterungsgrund ist! Abgesehen davon kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ein Versender von Viren klagt, dass seine Mails nicht weitergeleitet werden ;-)

 

Links zu SCHLUSS-mit-VIREN.de:

1. Reiner Textlink www.SCHLUSS-mit-VIREN.de

Quelltext dazu:
< a href="http://www.schluss-mit-viren.de" target="_blank">www.SCHLUSS-mit-VIREN.de</a>

2. Kleiner Schriftzug  

Quelltext dazu:
<a href="http://www.schluss-mit-viren.de" target="_blank"><img src="http://www.schluss-mit-viren.de/pic/schriftzug_smv.gif" width="136" height="13" border="0"></a>

3. Großen Banner

Quelltext dazu:
<a href="http://www.schluss-mit-viren.de" target="_blank"><img src="http://www.schluss-mit-viren.de/pic/banner_schluss-mit-viren_468x60.gif" width="468" height="60" border="0"></a>

DANKE  ;-)

Aktuelle News::

17.07.05:
"Hacker verbünden sich mit Spammern"
... der normale User ist damit überfordert! Professionelle Hilfe auf Providerebene ist dringender denn je!

05.07.05:
Unter der Überschrift "Trojaner versteckt sich in Telekom-Rechnung" wird z. Zt. wieder Angst und Schrecken verbreitet! Liebe Leute, muss es wirklich sein, dass immer wieder solche Warnungen ausgegeben werden müssen? Würden alle Provider diese Anhänge automatisch löschen, wäre das Problem erledigt ... und keine einzige Meldung wert!

04.07.05:
Bei 1&1 DSL werden nun in allen neuen DSL-Tarifen die Mails automatischen und ohne Zusatzkosten auf gefährliche Dateien geprüft!
Auch bei MSN Hotmail werden Viren abgefangen!
Weitere große und kleinere Provider, bei denen bereits
ist, siehe hier unten!

03.07.05:
Hin und wieder erreicht mich eine Mail, in der sich der Verfasser darüber beklagt, dass hier Anti-Virus Werbung von Google erscheint.
Ich will damit zeigen ... wie "lukrativ" das Virenproblem für viele Virenschutz-Anbieter ist.
"Probleme" sind das beste Verkaufsargument!
Gerade t-online / telekom macht mit dem teuersten Produkt (fast 5 EUR / Monat) am meisten Werbung

Ich würde mir wünschen ... , dass hier mehr und mehr Provider dafür werben, dass sie diesen Virenschutz automatisch und ohne Extrakosten anbieten ;-)
( "Problem-FREIE" Provider sind besser!)


So könnt IHR diese AKTION UNTERSTÜTZEN:

Anstatt irgendwelche unsinnigen Mailaktionen oder Kettenbriefe an die Provider zu initiieren, möchte ich Euch - sofern möglich - um folgende Mithilfe bitten:

Macht einfach Werbung für diesen Aufruf indem Ihr so viele Links wie möglich zu dieser Seite erstellt:

- Falls Ihr eine Homepage habt, setzt einfach einen Link zu SCHLUSS-mit-VIREN.de
Siehe auch: Quelltext zu Textlink - Button - Banner


- Falls Ihr keine Homepage habt, postet einfach in den Foren oder Gästebüchern Eurer Lieblingsseiten den Link (aber bitte nicht übertreiben; es soll kein Foren-Spamming aufkommen).

Je bekannter diese Seite wird, desto mehr Aufmerksamkeit wird sie bekommen, was dann hoffentlich dazuführt, dass die Provider entsprechend handeln!

Und wie "stark" dieser Aufruf schon geworden ist, könnt Ihr dann hier - ansatzweise - an der Statistik sehen:

 
Besucherstatistik

 

Die Medien über

 

ZDnet.de berichtet

  Wenn Ihr weitere Berichte in den Medien gefunden habt, mailt mir an mailt mir bitte die URL!

 

Interessante Links zum Thema:

 

Spam und Viren: "Wie Abwasser vom Wasserwerk"

 

Kontroverse, aber interessante Diskussion im phpBB.de-Forum über

 

BSI-Studie:
Jeder Vierte surft ohne Virenschutz


 

ist bereits bei:

(Hinweis: Ich kann leider nicht bei allen eingehenden Meldungen prüfen, in welchem Umfang entsprechend meiner Forderung gehandelt wird. Meist wird bei den "Standard-Hosting-Paketen" so verfahren. Bei den "Servern" in den Regel nicht! Deshalb fragt bitte selbst genau nach!)

 

WEB.DE

 

HostEurope.de
in allen neuen WebPacks + MiniSites

 

Schlund+Partner
bei "WebHosting" - Produkten

 

Hetzner
Pakete "Start" bis "Webmaster"

 

1&1 DSL - Tarife Alle Mails werden autom. auf gefärhliche Dateien geprüft

 

MSN Hotmail schreibt:
"Viren kommen nicht man in die Nähe meines PC ... darum kümmert sich der kostenlose Virenschutz von MSN Hotmail."

  ... sehr gut! Weiter so!
Es scheinen ja immer mehr zu werden ;-)
 
Lt. Selbstauskunft ist auch bei folgenden IT-Dienstleistern das Herausfiltern von Virenmails selbstverständliche Serviceleistung, die von ALLEN Kunden (bis auf ganz vereinzelte Ausnahmen) geschätzt wird:
- pws group
- [abSPACE] Webhosting
- Beierlein GmbH
- manitu
 
Wenn Ihr weitere Anbieter kennt, bei denen Viren GRUNDSÄTZLICH (also NICHT erst auf Antrag) kostenlos ausgefiltert werden, könnt Ihr mir diese melden.


 
verantwortlich für diese Seite ist: Uwe Hanss, Hauptstr. 17, D-55481 Kirchberg, 06763/1536, uwe@schluss-mit-viren.de